Autogasanlagen von C & C Handel e.K.

 

Autogasanlagen und Autogasanlagenersatzteile finden Sie in unserem Online Shop

Wir beliefern Groß- und Einzelhändler und vertreiben die Produkte der Firmen:

Flash Lube, Omb, Zavoli, Tomasetto, Aeb und viele mehr. Wir sind der kompetente

Partner rund um das Thema Autogas mit Sitz in Norddeutschland.

Alternative Energien sind nicht nur der Trend sondern sie Sind auch unsere Zukunft.

Egal ob Autogas oder Bio Diesel, Rapsöl, Wasserstoff oder Elektroantrieb Sie werden in der Zukunft noch

mehr solcher Fahrzeuge im Straßenverkehr finden. Jetzt denken Sie das diese Fahrzeuge Exoten sind.

Doch in ein paar Jahren werden sie ein fester Bestandteil im Straßenverkehr sein.

Das C&C Team hat es sich zur Aufgabe gemacht sich mit diesen neuen Treibstoffen zu beschäftigen und immer auch auf dem neusten Stand zu bleiben. Unser Hauptgeschäft ist momentan der Handel mit Autogasanlagen, spezielle Endkundenlösungen und das Verbessern bestehender Systeme durch spezielle Beschichtungsverfahren.

Wenn Sie einen kompetenten Partner rund um das Thema Autogas suchen, dann scheuen Sie sich nicht mit uns Kontakt aufzunehmen.

Wir bieten Ihnen:

 

    * Autogasanlagen ( LPG, Flüssiggasanlagen)

    * Erdgasanlagen ( CNG)

    * Gasanlagen für alle Fahrzeughersteller

    * umfangreichen technischen Support der bei Bedarf vor Ort unterstützt

    * telefonische Beratung

    * E-Mail Service (Neuerungen, Software, Änderungen)

    * herstellerübergreifenden Support

    * Support auch für Fremdanlagen

    * Die Sicherheit, daß alle unsere Artikel in unserem Hause mit dem Ergebnis „empfehlenswert“ getestet     wurden

    * Schulungen und Problemlösungen in unserem Einbau- und Schulungsbetrieb

    * umfangreicher Lagerbestand garantiert gute Verfügbarkeit

 

Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unser höchstes Ziel!

Wenn Ihr Interesse geweckt wurde, dann rufen Sie uns doch einfach an oder schreiben Sie eine E-Mail und vereinbaren einen Termin mit unseren Außendienstmitarbeitern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kleine einführung in das Thema Autogas (LPG) und Erdgas (CNG)

 

 

Autogas, auch LPG (Liquified Petroleum Gas) oder Flüssiggas ist ein Gemisch aus Propan und Butan. Autogas ist nicht zu verwechseln mit Erdgas (CNG = Compressed Natural Gas). Propan und Butan sind Nebenprodukte der Erdölraffinerie und sind leichte Kohlenwasserstoffverbindungen. Autogas (LPG/Flüssiggas) ist der gleiche Brennstoff, der auch in Feuerzeugen und in Gasflaschen für Camping eingesetzt wird. Der Vorteil von Autogas (LPG/Flüssiggas) gegenüber Erdgas (CNG/Methan) ist, dass aufgrund des Molekülaufbaus Autogas (LPG/Flüssiggas) bereits bei einem relativ geringen Druck von ca. 8 bar bei 20°C flüssig wird. Autogas (LPG/Flüssiggas) wird also in einem Autogastank bei relativ geringem Druck flüssig gespeichert. Erdgas (CNG/Methan)  wird bei 20°C noch nicht mal bei über 1000bar flüssig, kann also nur aufwendig bei hohen Drücken gasförmig gespeichert werden.
Erdgas (CNG/Methan) besteht zu 98% aus Methan. Erdgas (CNG/Methan) tritt meist zusammen mit Erdöl auf, da es auf ähnliche Weise entsteht. Im Unterschied zu Propan und Butan gibt es weltweit große Erdgasfelder. Erdgase unterscheiden sich in der Zusammensetzung je nach Fördergebiet, Hauptbestandteil ist immer Methan neben geringeren Mengen von Propan und Butan. Der große Nachteil von Erdgas (CNG/Methan) im Gegensatz zu Autogas (LPG/Flüssiggas) liegt in der deutlich schlechteren Speicherbarkeit. Methan besteht genau wie Propan und Butan aus Kohlenstoff- und Wasserstoffatomen. Der molekulare Aufbau von Methan (Erdgas) ist Grund dafür, warum Erdgas (CNG/Methan) im Gegensatz zu Propan und Butan bei höheren Drücken nicht flüssig wird. Deshalb wird Erdgas (CNG/Methan) erst bei einem Druck von über 200 bar gasförmig und kann nur in  speziellen Hochdrucktanks gespeichert werden. Da man Autogas (LPG/Flüssiggas) in flüssiger Form speichern kann, ist die Reichweite mit einem solchen Fahrzeug bei gleicher Tankgröße um den Faktor 5x größer, als bei einem Erdgasfahrzeug. Autogastanks sind bei gleicher Größe um ein vielfaches leichter als Erdgastanks. Erdgastanks werden wegen des hohen Betriebsdruck viel stabiler gebaut. Autogas (LPG/Flüssiggas) wird also immer flüssig getankt und in Litern angegeben. Erdgas  (CNG/Methan) wird nur gasförmig getankt und in kg angegeben. Bei Ergasfahrzeugen gibt es wegen des hohen Druck von über 200bar immer nur zylinderförmige Tanks (Flaschentanks). Wird eine Erdgasanlage nachträglich in ein Fahrzeug eingebaut, müssen immer erhebliche Kofferraumeinbußen hingenommen werden. Der große Vorteil von Autogas (LPG/Flüssiggas) ist, dass es durch den  niedrigeren Betriebsdruck auch Tanks gibt, die die Form von einem Ersatzrad haben und in der Ersatzradmulde Ihren Platz finden ohne den Kofferraum einzuschränken. Sogenannte Reserveradmuldentanks mit bis zu 102 Liter Fassungsvolumen verschwinden galant dorthin, wo das Ersatzrad im Fahrzeug verbaut ist. Wenn die Ersatzradmulde eines Fahrzeuges ausreichend groß ist, bleibt der Kofferraum bei einer Umrüstung auf Autogas (LPG/Flüssiggas) vollständig erhalten. Motorseitig ist die verwendete Technik bei Autogas- und Erdgasanlagen fast identisch. Einziger Unterschied besteht bei beiden Anlagentypen bei dem Bauteil direkt nach dem Gastank. Bei einer Autogasanlage kommt nach dem Tank der Verdampfer. Der Verdampfer macht aus dem flüssigen Autogas (LPG/Flüssiggas) gasförmiges und reduziert den Druck von 5bar auf ca. 2bar. Bei einer Erdgasanlage kommt nach dem Tank statt des Verdampfers ein Druckminderer, der den Druck von über 200bar auf ca. 2bar wie bei der Autogasanlage reduziert. Ansonsten ist die Technik der Bauteile (Gasdüsen, Steuergerät und die funktionsweise) und sogar die Software für beide Gasanlagen völlig identisch. 1kg Erdgas (CNG/Methan) kostet ca. 75 - 85 Cent und entspricht ca. 1,65l Autogas und ca. 1,35l Benzin. Der Liter Autogas (LPG/Flüssiggas) kostet ca. 49 - 72 Cent. Wie man sieht, ist Erdgas in der Kostenbilanz pro 100km noch günstiger als Autogas (LPG/Flüssiggas). Eine Umrüstung auf Erdgas (CNG/Methan) ist aber deutlich teurer als eine Autogasumrüstung wird aber in vielen Landkreisen von den dort ansässigen Energieunternehmen mit bis zu 2000,- gefördert. Das was die Erdgasaufrüstung deutlich teurer als die Autogasaufrüstung macht sind die deutlich teureren Erdgastanks. Eine Umrüstung auf Erdgas kostet für ein 4-Zylinder Fahrzeug  ca. 4200,- Euro. Die Umrüstung auf  Autogas (LPG/Flüssiggas) kostet dem gegenüber nur ca. 2400,- Euro. Die Umrüstung von Autogas (LPG/Flüssiggas) wird grundsätzlich nicht gefördert. Die Anzahl an vorhandenen Erdgastankstellen ist deutlich geringer als die Anzahl an Autogastankstellen. Derzeit gibt es in Deutschland ca. 800 Erdgastankstellen und über 4800 Autogasgastankstellen. Die Erdgas-Tankplanung gestaltet sich gegenüber der Autogas-Tankplanung nicht nur wegen der geringeren Anzahl an Erdgastankstellen schwieriger sondern auch wegen der deutlich geringeren Reichweite von Erdgasfahrzeugen, deren Reichweite in der Regel unter 300km liegt. Möglichkeiten Erdgas (CNG/Methan) im Ausland zu tanken sind noch deutlich geringer, da sich in vielen europäischen Ländern Autogas (LPG/Flüssiggas) seit Jahrzehnten durchgesetzt hat und Erdgas (CNG/Methan) seit Jahren praktisch überhaupt keine Relevanz mehr spielt.
Erdgas (CNG/Methan) hat gegenüber Autogas (LPG/Flüssiggas) einige größere Nachteile (schlechte Reichweite, Einschränkung des Kofferraumes, hohes Gasflaschengewicht, schlechtere Tankmöglichkeiten), ist aber noch mal 20-30% günstiger als das Autogas (LPG/Flüssiggas) schon ist. Ein Erdgasfahrzeug macht also nur Sinn, wenn Sie viel regional unterwegs sind und nach relativ kurzer Fahrtstrecke an Ihrer bekannten Tankstelle ohne Probleme schnell nachtanken können, bereit sind einiges an Kofferraumvolumen zu verlieren und bereit dazu, sind bei längeren Strecken unter Umständen mit Benzin weiterfahren zu müssen. Autogas (LPG/Flüssiggas) hat sich gegenüber Ergas (CNG/Methan) seit Jahrzehnten in den meisten EU-Ländern durchgesetzt. Bereits in den 70er Jahren war es in Italien und Holland sehr verbreitet und ist es bis heute geblieben. Heute ist Autogas (LPG/Flüssiggas) als Kraftstoff in vielen europäischen Nachbarländern (wie Belgien, Niederlande, England, Polen, Italien, Frankreich, usw.) etabliert. Fast jede 3. Tankstelle bietet in diesen Ländern neben Benzin und Diesel auch Autogas (LPG/Flüssiggas) an.

Händlerservice